Armin Laschet zu Gast bei den NRW-Lokalradios
CDU-Chef im Interview – Frankreich-Wahl: „Man darf sich nicht zu sicher fühlen“

Oberhausen, 24. April 2017
Im Rahmen des Landtagswahlkampfs laden die NRW-Lokalradios die NRW-Spitzenkandidaten der verschiedenen Parteien zum Interview ein. Heute war NRW-CDU-Chef und Spitzenkandidat Armin Laschet zu Gast. Im Gespräch mit Nachrichtenchef Marc Weiß stand er Rede und Antwort. Finden Sie nachfolgend ein paar Auszüge aus dem Interview:

Zum Ausgang der gestrigen Präsidentschaftswahl in Frankreich äußert sich Armin Laschet verhalten optimistisch: „Ich hätte noch tiefer durchgeatmet, wenn Frau Le Pen gar nicht erst in die Stichwahl gekommen wäre. Man darf sich nicht zu sicher fühlen. Die Menschen in Frankreich müssen jetzt schon auch wählen gehen. Aber dass Macron der Gegenkandidat ist – ein Pro-Europäer, ein Anhänger der sozialen Marktwirtschaft, ein Freund Deutschlands –, das ist ein wichtiges Signal. Und ich hoffe, dass Frankreich nun nach den Niederlanden und nach Österreich ebenfalls pro europäisch wählt.“

Der Wahlslogan auf dem CDU-Bus „Zuhören, Entscheiden, Handeln“ hatte einen Aufschrei verursacht, da Gerhard Schröder 1994 in Niedersachsen auch mit diesem Slogan geworben hat. Klären Sie uns in dieser Angelegenheit bitte auf: „Ich finde die Debatte über einen 23-Jahre alten Wahlspruch ohnehin etwas albern. Die SPD hat ‚NRWir‘. Das ist markenrechtlich geschützt und ist drei Jahre alt. Aber das führt ja nicht weiter. Mein politisches Motto war seit meiner Bundestagskandidatur 1993, man muss den Menschen wieder zuhören, aber dann auch entscheiden und handeln. Das habe ich seitdem durchgetragen. Später habe ich dann erfahren, dass Schröder auch mal dieses Motto hatte. Ich finde es jetzt trotzdem passend und habe auch kein Problem mit Gerhard Schröder“, so der NRW-CDU-Chef.

Samstagabend haben die Piraten eine Pressemeldung veröffentlicht, in der sie der CDU vorwerfen, ihren Slogan „Mach dich frei“ auf Postkarten gedruckt zu haben, die über die CDU an Wähler verschickt wurden. Mit dem Slogan hatten die Piraten im Saarland geworben. Wie ist hier der korrekte Sachverhalt? „Die Piraten haben ihn aber auch woanders her. Es ist ein alter Spruch. Es gibt auch mehrere Lieder dazu – genau mit dem Motto ‚Mach dich frei‘. Das haben wir alles herausgesucht. Das ist eine Postkarte, die in den Kneipen ausliegt… Ein anderer (Slogan) lautet‚ Muss noch schnell die Welt retten‘ – der ist auch aus einem Song. Also, diese Albernheiten finde ich daneben. Wir sollten über Inhalte reden. Und ‚Mach dich frei‘ ist ein Motto, das nicht erst die Piraten erfunden haben“, so Laschet im Interview mit den NRW-Lokalradios.

Auf seiner Website schreibt Armin Laschet, dass er gerne die ‚Bayern schlagen‘ würde. Auf was bezieht sich die Aussage außer auf den Fußball? „… Ich meine es vor allem politisch. Es ärgert mich, dass das Land Nordrhein-Westfalen immer hinten liegt – bei fast jeder Statistik auf den letzten Plätzen: Bei der inneren Sicherheit, bei der Bildung, beim Wirtschaftswachstum im letzten Jahr – jetzt ist es ja etwas besser –, aber sonst auch immer hinten… Manche sagen, wenn ich das erwähne, rede ich das Land schlecht. Das Land ist großartig, aber auch hier wollen die Menschen mal vorne liegen. Sie wollen stolz sein, dass wir vielleicht mal in irgendeinem Bereich eine Spitzenleistung in Deutschland haben. Da ist Bayern immer die Benchmark – so gut wollen wir auch werden“, sagt der NRW-CDUSpitzenkandidat.

„Ich finde, du musst die Defizite offen benennen und sagen ‚Da will ich jetzt hin. Das ist mein Ziel.‘ Und da gibt es ein paar Dinge, die nicht optimal laufen und ich finde, das kann auch eine Regierungschefin sagen und daraus einen neuen Anspruch ableiten“, so Laschet weiter.

Was machen Sie, wenn es nach der Landtagswahl für Rot-Grün nicht reicht, für Schwarz-Gelb aber auch nicht? „Das hängt von Vielem ab. Ist man stärkste Partei, ist man nicht stärkste Partei? Braucht man ein Dreierbündnis?... Ich gehe davon aus, dass wir stärkste Partei werden und dann suchen wir auf Basis der Inhalte einen Koalitionspartner… Das könnte jede demokratische Partei sein, aber es könnte nicht die AfD und nicht Die Linke sein. Und ich würde mir wünschen, dass Frau Kraft die gleiche Klarheit gegenüber den Linken hätte wie gegenüber der AfD“, stellt Laschet zum Schluss des Interviews mit Marc Weiß fest.

Weitere News 2017
  • 22.09.2017
  • NRW-Lokalradios: Thorsten Ortmann nominiert für den Ernst-Schneider-Preis 2017
    Redakteur und Reporter steht im
  • 15.09.2017
  • Angela Merkel im Gespräch mit den NRW-Lokalradios
    Die Bundeskanzlerin im Interview: Die Wahl ist noch nicht gelaufen
  • 15.09.2017
  • Christian Lindner im Gespräch mit den NRW-Lokalradios
    FDP-Spitzenkandidat: „Amtierende Bundeskanzlerin steht mir näher als
  • 07.09.2017
  • Sahra Wagenknecht im Interview bei den NRW-Lokalradios
    Die Spitzenkandidatin der LINKEN zum TV-Duell: „Das war ein Trauerspiel“
  • 06.09.2017
  • Martin Schulz im Interview bei den NRW-Lokalradios
    SPD-Kanzlerkandidat gegen Amtszeitbegrenzung bei Regierungschefs
  • 01.09.2017
  • Alexander Gauland zu Gast bei den NRW-Lokalradios
    AfD-Spitzenkandidat im Interview: „Die AfD ist ein gäriger Haufen“
  • 23.08.2017
  • „Wunscherfüller – mit dem WestLotto-Glücksticket“
    NRW-Lokalradios erfüllen Herzenswünsche
  • 22.08.2017
  • Katrin Göring-Eckardt zu Gast bei den NRW-Lokalradios
    Grünen-Spitzenkandidatin im Interview
  • 02.08.2017
  • „Der beste Mix-Spezial: Die 90er Live“
    NRW-Lokalradios feiern Samstag die 90er – im Programm und live auf der Bühne
  • 11.07.2017
  • ma 2017 Radio II: radio NRW und die NRW-Lokalradios bleiben Spitze in der Hörergunst
    NRW-Lokalfunk ist zum 35. Mal
  • 07.07.2017
  • Barbara Wiewer wird Leiterin Vermarktung bei radio NRW
  • 21.06.2017
  • NRW-Lokalradios: Sommer-Geldregen – Das Spiel mit der 25.000-Euro-Chance
    Beliebtes Radiospiel startet kommenden Montag
  • 19.05.2017
  • „Ready for take off – mit Eurowings. Party oder Poker“
    NRW-Lokalradios starten am 29. Mai mit spannendem neuen Reisespiel
  • 15.05.2017
  • Campino zu Gast bei den NRW-Lokalradios Tote-Hosen-Frontmann zu Regierungswechsel in NRW: „Ich kann damit leben.“
  • 03.05.2017
  • Sylvia Löhrmann zu Gast bei den NRW-Lokalradios
    Grünen-Spitzenkandidatin im Interview
  • 02.05.2017
  • Christian Leye zu Gast bei den NRW-Lokalradios
    Linken-Spitzenkandidat im Interview
  • 25.04.2017
  • Hannelore Kraft zu Gast bei den NRW-Lokalradios
    NRW-SPD-Chefin im Interview
  • 24.04.2017
  • Armin Laschet zu Gast bei den NRW-Lokalradios
    CDU-Chef im Interview
  • 11.04.2017
  • Marcus Pretzell zu Gast bei den NRW-Lokalradios
    AfD-NRW-Chef im Interview
  • 10.04.2017
  • „Das Oster-Weekend-Special – Ihre größten Radiohits“
    NRW-Lokalradios spielen erfolgreichste Songs
  • 04.04.2017
  • Christian Lindner zu Gast bei den NRW-Lokalradios
    FDP-Chef im Interview: „Politik ist ein Sport“
  • 04.04.2017
  • Max Giesinger zu Gast bei den NRW-Lokalradios
    Singer/Songwriter bedankt sich mit Platin- und Gold-Award
  • 29.03.2017
  • Lichtblicke on Tour: Silbermond gibt am 4. April Charity-Live-Konzert in Ahlen
  • 21.03.2017
  • NRW-Lokalradios: Ticketvorverkauf für Comedy Camp Tour 2017 startet am 1.April
  • 08.03.2017
  • ma 2017 Radio I: NRW-Lokalradios feiern Reichweiten-Gewinne
  • 07.02.2017
  • Thomas Rump wird neuer Programmdirektor von radio NRW
  • 27.01.2017
  • radio NRW und der NRW-Lokalfunk trauern um Roman Loeber
Ansprechpartner
Ina Pfuhler
  • Ina Pfuhler
    Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon
    0208/85 87-133
  • Fax
    0208/85 87-119