Bei der Nutzung dieser Webseite und bei der Inanspruchnahme der dort bereitgestellten Inhalte und Dienste verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten („Daten“). Dabei nehmen wir den Schutz Ihrer Daten ernst und pflegen deshalb einen sorgfältigen, transparenten und sicheren Umgang nach den Bestimmungen der nationalen und europäischen Datenschutzgesetze.
Im Folgenden möchten wir Sie daher über die Erhebung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung dieser Webseite und der dort bereitgestellten Inhalte und Dienste sowie über Ihre damit in Verbindung stehenden Rechte informieren.
Wir sind in diesem Falle die radio NRW GmbH, Essener Str. 55, 46047 Oberhausen als Verantwortlicher gemäß Art. 4 Nr. 7 Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“).

1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind bzw. in bestimmtem Umfang eine Identifizierbarkeit Ihrer Person ermöglichen. Dazu gehören beispielsweise sowohl Name, Adresse und E-Mail-Adresse als auch die IP-Adresse und damit verbunden das Nutzerverhalten.

2. Datensicherheit

Wir treffen technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen und den Schutz Ihrer Rechte und die Einhaltung der anwendbaren nationalen und europäischen Datenschutzvorschriften zu gewährleisten. Unsere Datenverarbeitung und unsere Sicherheitsmaßnahmen werden jeweils dem aktuellen Stand der Technik angepasst.
Diese Vorkehrungen sollen die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer Daten sowie die Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste bei deren Verarbeitung dauerhaft sicherstellen. Sie sollen außerdem die Verfügbarkeit der Daten und den Zugang zu ihnen bei einem physischen oder technischen Zwischenfall schnellstmöglich wiederherstellen.
Unsere Mitarbeiter sind im Übrigen zur Vertraulichkeit im Umgang mit Ihren Daten verpflichtet.

3. Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular

Bei einer Kontaktaufnahme oder Anfrage gegenüber uns verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten und persönlichen Kontaktinformationen, solange und soweit dies für die Bearbeitung Ihres Anliegens und eventuell auftretender Rückfragen erforderlich ist. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann und grundsätzlich unverschlüsselt erfolgt. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte kann somit nicht garantiert werden.
Rechtsgrundlage für Verarbeitung von Daten bei Anfragen Ihrerseits ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO; unser berechtigtes Interesse legt darin, Ihre Anfrage zu beantworten.

4. Newsletter

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind.
Wir nutzen hierfür das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält er durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.
Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.
Als Newsletter-Software wird sendinblue verwendet. Weitere Informationen finden Sie hier: https://de.sendinblue.com/informationennewsletterempfaenger/?rtype=n2go
Erteilte Einwilligungen zur Verarbeitung der Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, etwa über den "Abmelden"-Link im Newsletter. Verarbeitungen, die bis zu einem Widerruf erfolgt sind, bleiben unberührt. Die Zulässigkeit der Nutzung der Daten beruht in diesen Fällen auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

5. Werbung und Kampagnen

Bei Anfragen bezüglich der Schaltung von Werbung oder Kampagnen bei radio NRW gegenüber uns verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten und persönlichen Kontaktinformationen, solange und soweit dies für die Bearbeitung Ihrer Anfrage und eventuell auftretender Rückfragen erforderlich ist.
Bei einer Anfrage wegen Werbung oder Kampagnen ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die Sie übermitteln, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Verarbeitung im Vorfeld eines Vertrags).
Bei Zustandekommen eines Werbe- oder Kampagnenvertrages entnehmen Sie bitte die hierfür geltenden Datenschutzbestimmungen der gesondert an die AGB angefügten Datenschutzerklärung.
6. Rein informatorische Nutzung der Webseite
Bei der bloß informatorischen Nutzung der Webseite, also wenn Sie sich nicht zur Nutzung der Webseite anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln, verarbeiten wir grundsätzlich keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihre Browser übermittelt, um Ihnen den Seitenbesuch zu ermöglichen (sog. Logfiles). Diese sind:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Seitenbesuchs
  • Zeitzonendifferenz zu Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffstatus
  • Übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browsertyp
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die Logfiles werden 14 Tage gespeichert und danach automatisch gelöscht. Eine Auswertung der Logfiles erfolgt nicht. Sie werden lediglich bei technischen Problemen herangezogen.

7. Cookies

Cookies (= kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen) werden auf unserer Seite lediglich in Form von Session-Cookies gesetzt.
Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Diese Cookies können keine anderen Daten speichern. Im Unterschied zu dauerhaften Cookies, die einer gesonderten Einwilligung des Nutzers bedürfen und gesetzt werden, um Besucher auch nach langer Zeit wieder erkennen zu können und zu diesem Zweck als Textdatei auf der Festplatte des Computers des Besuchers gespeichert werden, werden die von uns eingesetzten Session-Cookies gelöscht, wenn Sie die Sitzung beenden, also das Browserfenster schließen, oder eine andere Seite besuchen.
Die generelle Ablehnung von Cookies können Sie über die Einstellungen Ihres Browsers verfügen. Wenn Sie Cookies mithilfe Ihres Browsers deaktivieren, dann werden aber verschiedene Funktionen von Webseiten für Sie eventuell nicht mehr sichtbar oder nutzbar sein.
Welche Einstellungen Sie für verschiedene Browser vornehmen können, erfahren Sie bei den jeweiligen Anbietern.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Log-Files und Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Ermöglichung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite.

8. Bewerbungen

Wenn Sie sich bei uns bewerben, werden Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns in diesem Zusammenhang zur Verfügung stellen, zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet.

Folgende personenbezogene Datenkategorien werden in der Regel verarbeitet:

  • Stammdaten
  • Kontaktdaten
  • Bewerbungsunterlagen (z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Arbeits-, Schul- und Universitätsabschlusszeugnisse)
  • weitere Daten, die uns zur Verfügung gestellt wurden
  • Korrespondenz zum Bewerbungsverfahren

Bei der Online-Bewerbung oder Online-Aktualisierung speichern wir die IP Adresse des Webseitenbesuchers. Bei der Löschung der Bewerbungsdaten wird die zugehörige IP Adresse dauerhaft anonymisiert.
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten nur an Personen weitergegeben, die an der Erreichung des Zwecks (s.o.) maßgeblich beteiligt sind, insbesondere interne Stellen. Wir nutzen das Bewerbungsmanagement- Tool der coveto ATS GmbH. Die Datenschutzerklärung der coveto ATS GmbH können Sie unter coveto.de/datenschutz einsehen.
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Ihre personenbezogenen Daten werden maximal sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Haben Sie eingewilligt, dass Ihre personenbezogenen Daten im Bewerberpool aufgenommen werden und für andere passende Stellen geprüft werden sollen, so werden Ihre Daten für 12 Monate gespeichert.
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist Voraussetzung für die Durchführung unseres Bewerbungsverfahrens mit dem Ziel, ein Beschäftigungsverhältnis zu beginnen. Werden uns die Daten nicht bereitgestellt, kann das Bewerbungsverfahren nicht (weiter) durchgeführt werden.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG. Wenn Sie um eine Einwilligung gebeten werden, erfolgt die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a in Verbindung mit Artikel 88 Abs. 1 DSGVO. Ihre Daten verarbeiten wir auch, um unsere rechtlichen Pflichten als Arbeitgeber insbesondere im Bereich des Steuerrechts erfüllen zu können, falls Kostenerstattungen bei Ihrer Bewerbung entstehen. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i. V. m. § 26 BDSG. Ggf. erfolgt darüber hinaus eine Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO hin, um von unseren Rechten zur Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen Gebrauch zu machen. Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, können wir gemäß Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

9. Aufbewahrung und Löschung der Daten

Die gespeicherten Daten werden aufbewahrt, bis der Zweck der Verarbeitung wegfällt und einer Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Diese können zwei bis zehn Jahre betragen. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu 30 Jahre betragen können.

10. Datenweitergabe und Auftragsverarbeitung

Wir legen Ihre Daten im Einzelfall nur gegenüber Dritten offen, sofern wir dazu gesetzlich verpflichtet sind oder dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Soweit wir Auftragsverarbeiter einsetzen, schließen wir mit diesen die datenschutzrechtlich erforderlichen Vereinbarungen.

11. Ihre Rechte

Auskunft: Sie haben das Recht, von uns jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen bei uns gespeicherten Daten, sowie zu deren Herkunft, Empfängern oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung.
Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln
Widerspruch: Sie haben das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch erfolgten Verarbeitung bleibt dadurch unberührt.
Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung: Sie sind ebenfalls berechtigt, eine Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit dem keine gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen.
Zur Geltendmachung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an unseren unter Ziffer 12. benannten Datenschutzbeauftragten.
Beschwerde: Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Zuständige Datenschutzbehörde ist die Landesanstalt für Medien NRW.

12. Information zu Profiling, automatisierter Entscheidung und der Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Wir nehmen kein Profiling oder automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO vor. Sie sind nicht verpflichtet Ihre Daten bereitzustellen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes in diesen Datenschutzbestimmungen vorgesehen ist.

13. Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz oder zur Datensicherheit in unserem Unternehmen haben, oder wenn Sie Ihre in Ziffer 11 genannten Rechte geltend machen möchten, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter datenschutz@radionrw.de.